Fachkräftemonitor Tirol

Update 2017

Im Rahmen des Updates 2017 des Fachkräftemonitorings wurden nachfolgende Neuerungen umgesetzt:

  1. Aktualisierung anhand der neuesten Daten von Arbeitsmarkt Service, der Wirtschaftskammer, Statistik Austria sowie dem Land Tirol.
  2. Nichtberücksichtigung der geringfügig Beschäftigten (Anpassung der zurückliegenden Jahre wurde vorgenommen).
  3. Ausweisen von soziodemographischen Merkmalen (Frauenanteil und Durchschnittsalter) unter dem Reiter „Angebot“.
  4. Durch den neuen Grafik-Export (-Symbol oben rechts) können Sie die aktuelle Ansicht als Grafik herunterladen.
  5. Bereitstellung von Broschüren, Informationsmaterialien, etc.
  6. Der Fachkräftemonitor ist jetzt auch für mobile Endgeräte tauglich.
  7. „Flüchtlingsthematik“: Aufgrund der fehlenden Datenlage werden Flüchtlinge derzeit nicht im Fachkräftemonitor erfasst.